Bei Bison ist nun der gebührenfreie Handel mit Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple an sieben Tagen pro Woche möglich.

Kryptowährungen einfach und zuverlässig über das Smartphone handeln: Das ermöglicht Bison, die Krypto-App der Gruppe Börse Stuttgart. Gut acht Monate nach dem Start weitet Bison nun die Handelszeiten aus. Ab sofort ist der gebührenfreie Handel mit Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple (XRP) rund um die Uhr von Montag bis Sonntag möglich. Aktuell sind rund 60.000 Nutzer bei Bison aktiv.

Handel über Bison immer möglich

„Mit Bison bieten wir einen unkomplizierten Zugang zu Kryptowährungen. Nun haben wir die nötige Erfahrung gesammelt, um den Handel auch rund um die Uhr in der gewohnten Zuverlässigkeit anbieten zu können“, sagt Ulli Spankowski, Geschäftsführer der Sowa Labs GmbH, die als Tochter der Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH die Bison App entwickelt hat.

„Der Markt für Kryptowährungen schläft niemals. Deshalb gehen wir bei Bison in Sachen Handelszeiten weit über das hinaus, was an den traditionellen Finanzmärkten üblich ist“, so Spankowski. Die Nutzer können bei Bison Kryptowährungen zu den Preisen handeln, die ihnen in der App angezeigt werden. Dabei verdient Bison an der Spanne zwischen den angezeigten An- und Verkaufspreisen. Weitere Kosten fallen für die Nutzer nicht an. Handelspartner der Nutzer bei Bison ist der in Deutschland regulierte Finanzdienstleister Euwax AG, eine Tochtergesellschaft der Boerse Stuttgart GmbH. Die Nutzer kaufen Kryptowährungen also stets von der Euwax AG und verkaufen an sie.