Das Finanz‐Technologie‐Unternehmen Rentablo sammelte in der Rekordzeit von nur 29 Stunden den Zielbetrag von 500.000 Euro über die Crowdfunding‐Plattform Seedmatch ein.

359 Investoren hatten sich mit Beträgen zwischen 250 Euro und 10.000 Euro an dem Funding beteiligt. Mit dem Kapital wird sich Rentablo personell verstärken, eine App entwickeln und seine Software‐as‐a‐Service‐Plattform ausbauen, wie es heißt. “Wir freuen uns, mit Seedmatch eine Crowdfunding‐Plattform gewählt zu haben, die auch bei unseren Nutzern zu einer sehr positiven Resonanz führte. Wir konnten unser Crowdfunding deshalb schnell und erfolgreich abschließen. Nun können wir uns wieder voll auf die Weiterentwicklung unserer Plattform konzentrieren”, erklärt Rentablo‐Geschäftsführer André Rabenstein.

“Mit nur 29 Stunden Funding‐Laufzeit gehört Rentablo zu den am schnellsten finanzierten Unternehmen der Seedmatch‐Geschichte”, sagt Seedmatch‐Geschäftsführer Johannes Ranscht. “Das schnelle Funding zeigt, dass die Geschäftsidee von Rentablo bei der Seedmatch-Crowd auf Begeisterung stieß. Aus unserer Sicht ist das auch kaum verwunderlich, denn Rentablo ist als Plattform für die Vermögensverwaltung für Menschen, die gern selbstbestimmt und digital via Crowdfunding investieren, natürlich von besonderem Interesse.”

Über Rentablo:

Rentablo ist bereits 2014 – als eines der ersten Unternehmen in Deutschland – gestartet, um die klassische Finanz‐ und Versicherungsbranche zu digitalisieren. Die Rentablo GmbH ist ein Multibanking‐ und Multidepotspezialialist. Rentablo entwickelt eine künstliche Intelligenz, um Kundenbedürfnisse direkt aus den Transaktionsdaten zu erkennen und darauf zugeschnittene Angebote auszuliefern. Durch seine “Investment Analytics”-Plattform ist Rentablo ein ausgezeichneter Digitalisierungspartner für Finanzdienstleister – eigentümergeführt, crowdfinanziert und mit zahlreichen Auszeichnungen.