Ab sofort können sich Privatanleger mit nur einem Euro an einer Immobilie bei Exporo beteiligen. Der Marktführer für digitale Immobilieninvestments ermöglicht dies mittels der Blockchain-Technologie.

Ein Token fungiert als digitales Wertpapier, welches durch sehr geringe Transaktionskosten und eine hohe Effizienz eine Beteiligung schon ab einem Euro, statt wie vorher 1.000 Euro, ermöglicht. Die Anleger profitieren gemäß ihrem Anteil wie ein Teil-Eigentümer von laufenden Ausschüttungen aus den Mietüberschüssen und der Wertentwicklung der Immobilie. Standort der Immobilie ist Binz auf Rügen.

Die Blockchain-Technologie macht den Unterschied: Durch die Automatisierung und Digitalisierung von verschiedensten Prozessschritten ist das neue Exporo-Produkt wesentlich effizienter als vergleichbare Immobilien-Anlageoptionen. Die Digitalisierung von Wertpapieren und die dazugehörigen Prozessschritte ergeben vor allem drei Vorteile:

  1. Senkung der Transaktionskosten: Wegfall von externen Dienstleistern.
  2. Schnellere Transaktionsgeschwindigkeit: Investmentprozess in Echtzeit ohne lange Durchlaufzeiten.
  3. Liquidität: schnelle und flexible Handelbarkeit.

„Wir sind stolz darauf, eine Blockchain-Lösung in unser Investmentmodell integrieren zu können. Dadurch leisten wir unseren Beitrag dazu, dass diese großartige Technologie endlich einer breiten Gesellschaft ein Begriff ist und ihnen einen Mehrwert bietet“, sagt Simon Brunke, Vorstand von Exporo. „Gleichzeitig sorgen wir mit dem Mindestbetrag von nur einem Euro dafür, dass sich jeder an attraktiven Immobilien beteiligen, einen Sparplan aufsetzen oder sein Portfolio auf mehrere Investments streuen kann.“

Die Wahl des neuesten Standorts auf Rügen kommt nicht von ungefähr: In den letzten Jahren hat sich Binz zu einem beliebten Badeort an der deutschen Ostseeküste entwickelt. Ganz generell sind Ferienimmobilien seit jeher eine beliebte Kapitalanlage und ein echter Wachstumsmarkt. Im Fall der Ferienimmobilie in Binz profitieren Anleger neben einer geplanten Gesamtrendite von 5,5 Prozent im Jahr von einer Mietgarantie sowie attraktiven Buchungsvorteilen für Übernachtungen in der Immobilie.

Thomas Brummer war bereits für das Anlegermagazin "Der Aktionär" und das Verbraucherportal biallo.de tätig. Zudem hospitierte er in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf. Seit 2018 ist er Mitglied der Redaktion und seit 2020 als stellvertretender Chefredakteur für das Anlegerportal extraETF.com und das Extra-Magazin verantwortlich. Er verfasst zudem regelmäßig Beiträge auf geld-digital.de.