Noch immer gibt es in Deutschland mehr Lebensversicherungen als Einwohner. Doch die Zahl der Neuabschlüsse erodiert. Noch 2014 vermeldete die Versicherungswirtschaft 5,5 Millionen Neuabschlüsse, 2017 waren es nur noch 4,9 Millionen Euro.

Allianz will mit digitalem Produkt neue Kunden gewinnen

Die Allianz will nun gegensteuern und hat nach eigenen Angaben eine Versicherungslösung für junge Menschen entwickelt. Ohne fixe Ein- und Auszahlungstermine sollen Neukunden vorsorgen können, wann sie wollen. Die Allianz garantiert die eingezahlten Beträge bis zum 67. Geburtstag des Versicherungsnehmers. Im Todesfall soll der Zeitwert ausbezahlt werden.

Auch Papierkrieg will die Allianz vermeiden: Die neue Versicherungslösung soll vom ersten bis zum letzten Schritt digital abgeschlossen werden können. Wie Medien berichten, habe der Konzern Formulare und mangelnde Flexibilität als die größten Hindernisse für Neuabschlüsse von Lebensversicherungen identifiziert. Erst vor ein paar Monaten wurde ein derartiges Produkt unter dem Namen Allvest getestet. Ob es sich bei dem zuvor erwähnten Produkt um Allvest handelt ist bisher nicht klar.

 

Schreibt seit 2006 über Finanzen und Börse. Neben Jobs für Anlegerzeitschriften, Finanzmagazine und Unternehmen aus der Branche beobachtet Nico für Geld-Digital.de seit 2018 spannende Fintechs aus dem deutschsprachigen Raum.