Das Prop-Tech-Startup Seniovo hat im Rahmen einer Seed-Finanzierungsrunde Kapital des Venture-Capital-Fonds PropTech1 Ventures, der IBB Beteiligungsgesellschaft und des German Media Pools erhalten. Die Investitionssumme soll sich „in Millionenhöhe“ bewegen. Seniovo begleitet altersgerechte und barrierefreie Umbaumaßnahmen und ermöglicht es pflegebedürftigen Personen auf diese Weise, zuhause wohnen zu bleiben. Meist soll dies sogar ohne Zuzahlung von Privatmitteln geschehen.

Seniovo will Prozess vom Antrag bis zum Umbau begleiten

Aktuell leben in Deutschland rund drei Millionen pflegebedürftige Menschen. In den nächsten zehn Jahren wird diese Zahl um 500.000 wachsen. Angesichts des bereits heute bestehenden Pflegenotstandes und aus weiteren nachvollziehbaren Gründen wollen neunzig Prozent der pflegebedürftigen Senioren lieber zuhause wohnen bleiben, erläutert PropTech1Ventures. Zugleich seien aber nur zwei Prozent der Wohnungen und Häuser barrierefrei. Hier will Seniovo ansetzen. Obwohl Umbaumaßnahmen von Kranken- und Pflegekassen übernommen werden, werden entsprechende Mittel häufig nicht abgerufen. Seniovo will Ansprechpartner für Senioren und Angehörige sein und den gesamten Prozess von Beratung, über Anträge und Umbaumaßnahmen mit qualifizierten Mitarbeitern begleiten.

Hilfe für Patienten und Angehörige

Anja Rath, Managing Partner von PropTech1 Ventures, kommentiert die Investmententscheidung: „Seniovo bietet einen Service mit einem vordringlichen und stetig wachsenden Bedarf. Das Geschäftsmodell ist attraktiv und skalierbar. Wir sind obendrein sehr glücklich, mit Seniovo ein Unternehmen zu unterstützen, das einen wichtigen sozialen Beitrag leistet und gerade denjenigen, die mit der Pflege von Angehörigen oder Patienten ohnehin stark ausgelastet sind, den barrierefreien Umbau um ein Vielfaches erleichtert.“