Start Testberichte, Vergleich & Analyse digitaler Finanzangebote ᐅ ottonova – die digitale Krankenversicherung im Test

ᐅ ottonova – die digitale Krankenversicherung im Test

ottonova Angebot im Test
ottonova ist die erste komplett digitale Krankenversicherung Deutschlands.

ottonova ist die erste komplett digitale Krankenvollversicherung Deutschlands. Namentlich angelehnt an den Erfinder der Krankenversicherung, Otto von Bismarck, treibt ottonova die Digitalisierung der Versicherungs- und Gesundheitsbranche voran. Es ist das erste InsurTech-Unternehmen in Deutschland, das als eigenständiger Risikoträger aktiv wird und zudem die erste PKV-Neugründung seit über 17 Jahren.

Durch eine eigens entwickelte App, die den Nutzern als „digitaler Gesundheitspartner“ dient, wird eine junge und digital-affine Zielgruppe angesprochen.

► Jetzt das ottonova-Angebot testen 

ottonova Angebot im Test

Was ist ottonova?

Vorstellung

ottonova ist die erste digitale Krankenversicherung. Neben einer digitalen PKV mit verschiedenen Leistungen bietet ottonova auch Zusatzversicherungen für gesetzlich Versicherte. Ein rein digitaler Service, wie Arztrechnungen und deren Erstattung, Arzttermine per Video-Chat sowie einen Concierge-Service für Arzttermine runden das Angebot ab.

Das Team

Team von ottonova
Die Gründer von ottonova: Frank Birzle (li.), Sebastian Scherer, Dr. med.Roman Rittweger (re.).

Wie funktioniert ottonova?

ottonova ist eine Krankenversicherung. Neben Tarifen für Angestellte und Selbständige bietet das InsurTech auch Zusatzversicherungen für den Krankenhausaufenthalt oder die Zähne an. Künftig will ottonova auch für beihilfeberechtigte Beamte Tarife anbieten. Hinter den Kulissen funktioniert das InsurTech wie jede andere Krankenversicherung auch: Versicherte können Arztrechnungen einreichen und bekommen Leistungen erstattet. Das Besondere an ottonova aber ist, dass Versicherungsnehmer alle Leistungen bequem per App in Anspruch nehmen können. Das spart Zeit und bietet eine Menge Vorteile zu herkömmlichen Anbietern.

Welche Leistungen bietet ottonova?

ottonova hat sich zum Ziel gesetzt, Versicherungstarife einfach und verständlich zu machen. Auch die Beitragsstabilität im Alter liegt ottonova am Herzen. Aus diesem Grund gibt es beim InsurTech auch keine extrem günstigen Einsteigertarife. Für Selbständige und Angestellte hat ottonova die Tarife Business Class und First Class im Angebot. Hinzu kommen flexible Module wie verschiedene Selbstbehalte, Beitragsentlastung im Alter und Lohnersatz im Krankheitsfall.

ottonova Tarife
ottonova bietet zwei einfache Tarife.

Ähnlich den Angeboten für Angestellte und Selbständige plant ottonova auch Tarife für Beamte und Beamtenanwärter. Noch ist das Angebot zwar nicht gestartet, doch wird es dabei vier Tarifgruppen geben: von Economy über Premium Economy bis hin zu den bekannten Tarifen Business Class und First Class.

Für gesetzlich Versicherte hat ottonova Zusatzversicherungen für den Krankenhausaufenthalt sowie eine Zahnzusatzversicherung im Angebot. Beide Tarife werben mit schnellen Erstattungen und einem einfachen Konzept. Für Expats, also Ausländer, die in Deutschland leben, bietet ottonova seine private Krankenversicherung auch in englischer Sprache an. Das Motto auch hier: Einfach und transparent soll das Angebot sein. Dank der Verwaltung über die App entfällt für Expats eine Menge Papierkrieg – also genau das, was Viele nach einem Umzug nach Deutschland besonders nervt.

Wer kann sich bei ottonova versichern?

Angestellte über der gesetzlichen Versicherungspflichtgrenze, Selbständige und bald auch beihilfeberechtigte Beamte. Die Zusatztarife stehen allen gesetzlich Versicherten in Deutschland offen.

Wie will ottonova besser sein als Versicherungskonzerne?

ottonova bietet Kundenkommunikation per App
Mit Schmerzen Service-Nummer und Kundennummer recherchieren? Bei ottonova ist Unterstützung dank App ganz nah.

ottonova will vor allem durch digitalen Service und einfache Tarife punkten. Versicherungsdeutsch hat ottonova in verständliche Sätze übersetzt. Auch die Module sind leicht zu verstehen. Hinzu kommt der Service dank der App. Ein persönlicher Ansprechpartner hilft bei dringenden Problemen, kann Termine beim Arzt vereinbaren oder Fragen zum Impfschutz beantworten. Selbst Krankschreibungen oder Rezepte sind über einen Video-Chat mit einem Arzt zu bekommen. Papierkram fällt mit ottonova ebenfalls weitgehend weg: Arztrechnungen werden eingescannt und weggeschickt. Nach einiger Zeit meldet die App die Erstattung. Alle Ereignisse rund um die Versicherung stellt ottonova zudem in einer Timeline dar. Kurz was nach gucken? Einfach die App öffnen und viele Fragen beantworten sich von selbst.

Wie steht es um die Beitragsstabilität?

ottonova verfolgt ein einfaches und faires Konzept. Dazu gehört auch der Verzicht auf Lockangebote. Das InsurTech will, dass die Beiträge auch in Zukunft niedrig sind. Wer als Versicherter besonderen Wert auf Beitragsstabilität legt, kann als Tarifoption eine Beitragsbremse aktivieren. Wer heute etwas mehr bezahlt, schafft Rücklagen fürs Alter.

Lösung gegen die PKV Kostensteigerung
Kostenanstieg bei der privaten Krankenversicherung.

Ist ottonova sicher?

ottonova arbeitet mit der Auffanggesellschaft Medicator AG zusammen, welche von allen privaten Krankenversicherungen finanziert wird und neben gesetzlichen Sicherungsmitteln Haftungskapital in Höhe von einer Milliarde Euro vorhält. Auf diese Weise sollen die Leistungen für Versicherte ein Leben lang garantiert sein. Hinzu kommt, dass ottonova selbst gegen Risiken versichert ist und die Leistung von Gen Re, einem der größten Rückversicherer der Welt, in Anspruch nimmt. Wie alle privaten Krankenversicherer auch, ist ottonova durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Weiterhin sind an ottonova renommierte Investoren beteiligt, wie Debeka, Tengelmann Ventures, Vorwerk, btov und Holtzbrinck Ventures.

Was kostet ottonova?

Wie bei allen Krankenversicherungen, gestalten sich die Tarife auch bei ottonova individuell. Je nach Ergebnis der Gesundheitsprüfung fallen die Kosten für die Versicherung aus. Kunden haben aber die Möglichkeit, aus verschiedenen Leistungspaketen zu wählen. Während Angestellten und Selbständigen nur zwei Tarifoptionen mit hohen und sehr hohen Leistungen zur Verfügung stehen, soll das Angebot für Beamte neben Top-Tarifen auch Lösungen mit Basisschutz bieten. Wer ottonova als Familie nutzen will, kann Kinder leicht mitversichern. Die Krankenkasse verweist darauf, dass die Versicherung einer ganzen Familie (beide Eltern berufstätig) inklusive Kinder für Angestellte in der Regel günstiger ist als die gesetzliche Versicherung.

Wie steht es um den Datenschutz?

ottonova ist sich darüber im Klaren, dass Gesundheitsdaten sensibel aufbewahrt werden sollten. Sämtliche Informationen sind nach AES256-Standard verschlüsselt und werden zudem nach TLS v1.2 nur verschlüsselt übertragen. Das Rechenzentrum steht in Deutschland und ist für seine Sicherheitsstufe extra zertifiziert worden.

Welche Vorteile bietet die App?

digitaler Versicherungsordner in der ottonova App
Mit der ottonova-App haben Versicherte ihren Versicherungsordner immer dabei.

Neben dem direkten Draht zum Arzt per Video-Chat und dem Concierge-Service bündelt die ottonova-App alle Details rund um eine Krankenversicherung. Was zuvor ein Telefonat oder den Blick in den Versicherungsordner nötig machte, lässt sich heute einfach mit dem Smartphone regeln. Arztabrechnungen lassen sich bequem scannen und eine Erstattung beantragen. Arztbesuche und Dokumente lassen sich chronologisch nachvollziehen. So sind alle Eckdaten rund um die Gesundheitsversorgung an einem Platz gebündelt. Die Zeit, in der wichtige Telefonate mit der Versicherung aufgeschoben wurden, dürften mit der ottonova-App vorbei sein, da sich viele lästige Aufgaben sofort und nebenbei erledigen lassen.

Funktioniert ottonova auch ohne App?

Ja, Rechnungen können auch per Brief eingereicht werden. Aber wer will das schon?

ottonova: Pro und Contra

Pro:

  • Alle Gesundheitsfragen zentral in einer App
  • Reguläre Krankenversicherung mit garantierten lebenslangen Leistungen
  • BaFin-reguliert
  • Klares Bekenntnis zur Beitragsstabilität

Contra:

  • ottonova ist noch relativ klein
  • Angebot für Beihilfeberechtigte noch nicht verfügbar

Unser ottonova Fazit

Die Digitalisierung macht vor keinem Bereich der Finanzwirtschaft Halt. ottonova zeigt, wie kundenfreundlich und unkompliziert eine private Krankenversicherung sein kann. Der Verzicht auf Lockangebote und das Bekenntnis zu klarer Sprache ohne „Versicherungs-Kauderwelsch“ unterstreicht das zusätzlich. Noch hat ottonova mit seiner App und den Service-Angeboten einen Vorsprung vor anderen Versicherern. Wer heute auf der Suche nach einer PKV ist, sollte Tarife mit hoher Beitragsstabilität vergleichen und auf dieser Basis eine Entscheidung treffen. ottonova hat dabei mit Sicherheit bei vielen Versicherten gute Karten.

Wenn es allerdings darum geht, wie viel man sich den digitalen Service kosten lassen will, sollte man auch an die Zukunft denken: Das Konzept von ottonova wird von allen Versicherern genau beobachtet. Manche klassische Anbieter sind auch heute schon digital unterwegs – zumindest ein bisschen. Der Vorsprung, den ottonova heute gegenüber etablierten Unternehmen hat, wird langfristig schwinden, weil klassische Versicherer nachziehen. Aus diesem Grund ist der Wechsel zu ottonova für jeden, der bereits einen stabilen Tarif hat, nicht unbedingt ratsam. Wer neu in die PKV wechselt oder den Fehler gemacht hat, ein Lockangebot abzuschließen, sollte seinen Tarif bei ottonova unbedingt einmal durchrechnen. Die Art und Weise, wie das InsurTech Fragen rund um unsere Gesundheit angeht und löst, ist einfach smart.

► Jetzt das ottonova-Angebot testen 

Video-Tipp: So funktioniert ottonova

Bilden Sie sich ihre eigene Meinung und informieren Sie sich noch heute über ottonova. Lesen Sie auch unsere weiteren Testberichte.